P1285

 

Integrale Lösungen für Plusenergiegebäude 2.0 in Stahlleichtbauweise

Kurze Beschreibung

Ziel des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung eines konsistenten Bemessungsmodells für Verbunddübelleisten (VDL) in Puzzle- und Klothoidenform sowie die Überführung in nationale und europäische technische Regeln. Im ersten Schritt wird VDL-Versuchsdatenbank des Projektes P804 durch weitere nationale und internationale Forschungsergebnisse und Beanspruchungsarten ergänzt sowie nach Versagensarten strukturiert. Die sich aus der Datenauswertung ergebenden offenen Fragestellungen hinsichtlich der statischen Tragfähigkeit, wobei die kombinierte Schub-Zug-Beanspruchung, Einfluss der Rissbildung und randnahe Anordnung bereits identifiziert sind, werden durch experimentelle Untersuchungen und numerische Simulationen erforscht. Auf dieser Grundlage werden Bemessungsgleichungen (Versagensarten) und Bemessungsregeln (Anwendungsgrenzen) abgeleitet sowie konstruktive Details erarbeitet. Innerhalb der Projektlaufzeit wird ein Entwurf für eine DASt-Richtlinie vorbereitet, welche die bauaufsichtliche Zulassung Z-26.4-56 „Verbunddübelleiste“ ersetzt. Darüber hinaus soll das Bemessungsmodell für VDL in den europäischen Normungsprozess eingebracht werden. Hierzu werden ein umfassender englischer Hintergrundbericht erstellt sowie Normtexte für den Eurocode 4 vorbereitet.

Forschungsförderung

AiF - Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen

Partner

  • FH Dortmund, Lehr- und Forschungsgebiet Architektur und Metallbau
  • FH Aachen, Lehrgebiet Gebäudetechnik

Laufzeit

12/2017 – 05/2020

Ansprechpartner

Vitali Reger